succulent
Sonntag, 2. August 2015
Ich darf.
Die Verdrehung der Verhältnisse gab mir schwere Aufgaben,
erzog ich mich doch allein, warb vergeblich um sie.
Sie ließen keine Nähe zu, ich verließ sie.
Nun sind sie kindersam, brauchen Fürsorge.
Sind bedürftig, wollen mir nahe kommen.
Ich weiß sie werden bald sterben;
es bleibt nicht viel zeit.
Aber ich darf sie nun endlich lieben.
    warm

... comment

Online seit 4120 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2020.08.17, 20:31
status
Menu
Letzte Aktualisierungen
purer luxus
seit 1 woche habe ich urlaub. nachdem ich anfing alles...
by fantasta (2020.08.17, 20:31)

by sid (2020.08.05, 14:50)
kleine wunder
die eichelhäher keckern, der regen hat die futterschale...
by fantasta (2020.08.02, 12:59)
Ich drück Dich!
Ich drück Dich!
by sid (2020.07.25, 15:06)
blick auf den abschied
gestern rief mich die leiterin von pas pflegedienst...
by fantasta (2020.07.24, 11:34)

xml version of this page

made with antville